2013
01.06

Gisbert zu Knyphausen

 

>> Erwischt

Dieser Tag war wieder mal
bloß eine Lücke in der Zeit.
Ich habe keine Kraft und keinen Plan
bloß schwer verträumte Eitelkeit.
Ich bau ein wunderschönes Grab
für jeden neuen Tag.

Jajajaja…

Komm hier rüber, komm hier her
wir haben uns lang nicht mehr gesehen.
Ich will bloß schweigen nicht viel mehr
und deine müden Augen sehen.
Ich will ein Stück von deiner Zeit
geteilte Einsamkeit.

Schenk du uns die Drinks ein
ich schütte dir mein Herz aus
auf dem Sofa das ich schon lange nicht mehr sehen kann
denn diese trostlosen Farbe
sie entspricht meiner Verfassung
komm lass uns trinken,
bis ich mich wieder versteh.

Ich gebe zu dass ich dich mag
ich mein – wir kennen uns schon so lang
Wir wissen beide nur zu gut,
dass man auch schweigend reden kann
dein Herz ist schwer genau wie meins
komm lass uns gehen es ist Zeit.

Diese Nacht wird lang
ich kann es sehen,
wir haben noch so viel zu erleben
wir haben noch so viel zu erzählen
doch irgendwann
ist auch der tiefste Rausch vorbei
dann wird es hell,
dann fängt das wundervolle Leben und
der ganze blöde Scheiß von vorne an.
So müde am Frühstückstisch,
ich glaube es hat uns erwischt.

No Comment.

Add Your Comment